Hotel - Polstermöbelreinigung

 
Die Verschmutzung bei den Polstermöbeln ist im Prinzip eine Mischung zwischen Teppichverschmutzung und Matratzenverschmutzung. Genau wie bei den Matratzen werden große Mengen an Milben und Haushaltsstaub beobachtet, die sehr oft die Ursache für die Hausstaub-Allergie oder in schlimmeren Fällen sogar für die Asthma sind. Da man auf den Möbeln aber mit der Bekleidung sitzt oder liegt, sammeln sich auch größere Partikel, die sandähnlich sind, und wie Schleifpapier die Oberfläche abnutzen. Oft sind auch Flecken zu sehen, die man im Alltag verursacht. So können unsere neue Polstermöbel in kurzem Zeitraum schon alt, abgenutzt und unhygienisch aussehen. Um das zu vermeiden, soll regelmäßig eine Polstereinigung vorgenommen werden.
 

 
 

Selbsthilfe bei der Polstermöbelreinigung

 

Im Prinzip sollte die Polsterreinigung immer vom Profi durchgeführt werden. Sollte Ihnen aber ein "Unfall" passieren (Getränke oder Speisen verschütten oder Blut einschmieren), muss man einige Grundregeln beachten. Die schnelle Reaktion ist besonders wichtig. Man darf nicht zulassen, dass Flüssigkeiten tief in den Stoff eindringen oder gröbere Verschmutzungen verkrusten. Flüssigkeiten werden mit einem saugfähigen Tuch abgetupft, ohne auf der Oberfläche zu reiben. Man geht immer von außen nach innen vor um eine Randbildung oder Fleckvergrößerung zu vermeiden. Grobe Verschmutzungen sollen vorsichtig mit einem Löffel entfernt werden.


Danach kann man eine Reinigung mit lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel oder PH-neutralem Shampoo versuchen. Man darf auf keinen Fall Haushaltsreiniger verwenden, da diese oft die Stofffarbe angreifen. Sprühen Sie auf keinen Fall irgendwelche Fleckenentferner direkt auf dem Polster, oft führen sie zu Ausbleichen.

Zum Schluss ist besonders wichtig, dass man die komplette Fläche - vom Rand zu Rand - mit einem sauberen und feuchten Tuch abwischt, damit man die Randbildung vermeidet. Danach kann man dem Abtrocknen mit einem saugfähigen Tuch nachhelfen. Man darf auf keinen Fall mit dem Föhn oder Bügeleisen nachhelfen, die hohe Temperatur kann die Faser beschädigen!

In Fällen, wo Sie sich nicht sicher sind, wie Sie handeln sollen, rufen Sie bei einem Polsterreinigungsunternehmen an. Seriöse Firmen beraten immer unverbindlich und kostenlos. Nehmen Sie Abstand von Polsterreiniger, die Ihnen versprechen, "jeden Fleck" zu entfernen. Es gibt einfach Flecken, die nicht mehr entfernt werden können.